MAINZ 05 - LIEBE LEBEN LEIDENSCHAFT

zurück
zurück

"Brillenstudio OptiCS"

 


"Eín Augenoptiker dem man gern vertraut"

Brillenstudio OptiCS
Inh. Susanne Caspar
Hauptstraße 25
55481 Kirchberg

Kontakt:
Telefon:   +49 (0) 6763 / 30 21 60
Telefax:   +49 (0) 6763 / 30 22 72
E-Mail:     opticsinfo@t-online.de
Internet:  www.opti-cs.de

Mit einem Klick kommen Sie direkt zu uns !
Mit einem Klick kommen Sie direkt zu uns !

Unsere Laden-Öffnungszeiten:

Montag - Freitag von 

09.00 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

und Samstag von   

11.00 - 14.00 Uhr


Auszug aus "Das ABC des Sehens"

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
Bitte einfach auf die Buchstaben klicken, um auf die Infoseiten zu gelangen.

Alterssichtigkeit

Griech. Presbyopie. Um nahe gelegene Objektpunkte scharf sehen zu können, muss der Brechwert des Auges, verglichen mit dem Brechwert für die Ferne, erhöht werden. Dies erfolgt durch die Akkomodation, bei der sich in erster Linie die Vorderfläche der Augenlinse stärker krümmt.
Mit zunehmendem Alter verringert sich jedoch die Elastizität der Augenlinse und somit das Akkomodationsvermögen. Dieser Prozess beginnt zwar schon im jugendlichen Auge, er macht sich aber erst ab einem Alter von ca. 40 Jahren bemerkbar, und zwar dann, wenn das Akkomodationsvermögen so gering ist, dass scharfes Sehen in der Nähe nicht mehr möglich ist. Der Betreffende muss bei einer beginnenden Presbyopie ein Buch oder die Zeitung immer weiter weg halten, um noch scharf sehen zu können. Allmählich reicht die Länge der Arme nicht mehr aus. Die Presbyiopie ist genau genommen keine Fehlsichtigkeit, sondern die Folge einer normalen physiologischen Entwicklung, die sich in jedem Auge vollzieht. Bis mitte 50 nimmt die Presbyopie zu.

 

 

zurück
zurück

Unsere Partner zur Unterstützung des "Fördervereins für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz"

Bitte nutzt dieses Netzwerk und unterstützt unsere Sponsoren bei der Vergabe von Dienstleistungen oder Auträgen.

Besucherzaehler

 

Gu'dn Aaaaab'nd